"Sportler treffen Sportler" mit Charity-Aktion zu Gunsten der Stiftung Deutsche Sporthilfe

"Sportler treffen Sportler" überrascht bei der neunten Auflage mit einer Vielzahl von neuen Ideen.
Zusammen mit dem Premiumpartner PokerRoom initiiert „Sportler treffen Sportler“ eine Charity-Aktion zu Gunsten der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Interessierte Poker-Fans können im Vorfeld der Sport-Gala online vom 1. November 2007 bis zum 21. November 2007 täglich ab 19:00 Uhr an einem großen Charity-Turnier teilnehmen, dessen Einnahmen vollständig der Stiftung Deutsche Sporthilfe e.V. gespendet werden. Für einen BuyIn (Einsatz) von $ 10 haben Pokerfreunde dann unter www.pokerroom.com täglich die Möglichkeit, um die Teilnahme am Online-Finale zu spielen. Hier winkt den vier Gewinnern des Finales dann jeweils ein VIP-Ticket für die Sport-Gala „Sportler treffen Sportler“ am 1. Dezember in Köln.

Am Gala-Abend selbst kommt es zum großen Show-Down, wenn die Poker-Profis im großen Finale gegen zwei prominente Top-Sportler antreten können. Als Testimonials für diese Charity-Aktion konnten die erfolgreiche Speerwerferin Christina Obergföll (u.a. Deutsche Meisterin und Vize-Weltmeisterin 2007 sowie aktuelle Europarekordhalterin) und Sven Ottke (ungeschlagener WBA und IBF Weltmeister) gewonnen werden. Sie stellen sich der Herausforderung am grünen Tisch, den der renommierte Poker-Champion Thomas Lamatsch, professionell dealen wird.

"Für die Stiftung Deutsche Sporthilfe und emadeus, den Club der Sporthilfe-Athleten, ist die Kooperation mit "Sportler treffen Sportler“ gleich in dreifacher Hinsicht ein Glücksfall. Wir erzielen Charity-Erlöse zur Förderung unserer rund 4.000 Athleten und erweitern durch diese Kooperation unser bestehendes Veranstaltungs-Portfolio um eine weitere Dimension: eine hochkarätige Gala in ungezwungener Atmosphäre. Zudem soll „Sportler treffen Sportler“ den 1.000 emadeus-Mitgliedern künftig als weiteres großes Jahrestreffen dienen“, sagt Sporthilfe-Geschäftsführer Dr. Michael Ilgner, selbst ehemals geförderter Wasserballer. Bisher trafen sich die Club-Mitglieder regelmäßig beim „Fest der Begegnung“ der Deutschen Sporthilfe, das am 9. November im UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Saarland stattfinden wird. „Die steigenden Mitgliederzahlen machen weitere Treffpunkte sinnvoll“, erklärt Ilgner.

Der ehemalige Kugelstoßer Thorsten Herbrand, der "Sportler treffen Sportler“ initiiert hat und zudem mit seiner Essener Agentur imagepeople nunmehr im 9. Jahr für die Konzeption und Umsetzung der Sport-Gala verantwortlich ist, steht als vormals selbst geförderter Sportler und heutiges Mitglied in emadeus im engen Kontakt zur Stiftung Deutsche Sporthilfe. "Ich bin froh, dass wir mit der Sporthilfe unseren Wunsch-Kooperationspartner gewinnen konnten. Sport bewegt und ich möchte mit meiner Agentur und dem Projekt "Sportler treffen Sportler" nachhaltig bewegen und unseren Teil zur künftigen Förderung junger Talente beitragen."

Weitere Informationen über die Deutsche Sporthilfe und emadeus, den Club der Sporthilfe-Athleten, finden Sie unter:
www.sporthilfe.de
www.emadeus.de.